Herbstprojekt 2018


Sonntag, 18. November, 17 Uhr - Oratorienkonzert am Volkstrauertag
Jenkins: The Armed Man - A Mass for Peace
Bach-Chor Kilianskirche & Bläserphilharmonie Heilbronn

Anlässlich Kriegsende & Waffenstillstand des 1. Weltkrieges vor genau 100 Jahren erklingt Karl Jenkins Friedensmesse "The armed man". Jenkins komponierte das Werk im Jahr 2000 zum Gedenken an die Opfer des Kosovo. Das Antikriegsstück basiert auf der katholischen Messliturgie (Kyrie, Sanctus, Agnus Dei), zu der Texte von Kipling, Dryden, Swift und Toge Sankichi (einem Opfer Bombadierung von Hiroshima) hinzutreten. Andere Kulturen und Religionen werden aufgenommen, etwa der Gebetsruf eines Muezzins und das indische Mahàbhàrata-Epos. Darüberhinaus erklingt das zum Volkslied gewordene Soldatenlied "L'homme armé" aus dem 15. Jahrhundert.
Leitung: Marc Lange & Stefan Skobowsky
Eintritt: 15 (12) / 10 (7) € – VVK: Tourist-Info & Chormitglieder


KARL JENKINS
(* 17. Februar 1944 in Penclawdd, Wales)
THE ARMED MAN A MASS FOR PEACE
Fassung für Chor, Soli, Brass Band und Orgel Von Duncan Gibbs und Andrew Wainwright (2003)
Der Bach-Chor Kilianskirche Heilbronn führt zum Volkstrauertag mit The Armed Man eines der erfolgreichsten oratorischen Werke der letzten 20 Jahre auf. Gleichzeitig jährt sich nach 100 Jahren Kriegs- ende und Waffenstillstand des Ersten Weltkrieges. Seit der Urauf- führung fanden über 2.000 Aufführungen statt.
The Armed Man thematisiert die wachsende Bedrohung eines auf- kommenden Krieges. Das Werk zeigt die Schrecken, die der Krieg bringt, und endet mit der Hoffnung auf Frieden in einem neuen Jahrtausend, in dem Trauer, Schmerz und Tod überwunden werden können. Der große Abwechslungsreichturn und seine Nähe zu Film- musik trugen sicherlich zum weltweiten Erfolg des Werkes bei.
"Ich habe The Armed Man: A Mass for Peace (Friedensmesse) als Auf- tragswerk für die Royal Armouries anlässlich der Jahrtausendwende komponiert." (Karl Jenkins)
Jenkins komponierte das Werk im Jahr 2000 zum Gedenken an die Opfer des Kosovo.
Das Antikriegsstück basiert auf der katholischen Messliturgie (Kyrie, Sanctus, Agnus Dei), zu der Texte von Kipling, Dryden, Swift und Toge Sankichi (einem Opfer der Bombadierung von Hiroshima) hinzutre- ten. Andere Kulturen und Religionen werden aufgenommen, etwa der Gebetsruf eines Muezzins und das indische Mahàbhàrata-Epos. Darüberhinaus erklingt das zum Volkslied gewordene Soldatenlied "L'homme armé" aus dem 15. Jahrhundert.